Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst Du Dich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos.

Höhenprofil

Distanz
19.3km
Gehzeit
-
Aufstieg
180m
Abstieg
187m

Gleich zu Beginn dieser Etappe geht es das Herz der Lüneburger Heide. Die weiten Heideflächen rund um den Wilseder Berg waren eine der Keimzellen des Naturschutzes in Deutschland. Neben dem Wilseder Berg sind das autofreie Museumsdorf Wilsede und vor allem der Totengrund, ein Trockental, in dem das erste Naturschutzgebiet der Lüneburger Heide eingerichtet wurde, Highlights dieser Etappe.

Hinter dem Totengrund geht es weniger spektakulär, aber trotzdem noch reizvoll durch Wald- und Wiesenwege über Behringen nach Bispingen weiter.

An der Etappenbeschreibung haben folgende User mitgewirkt: Daniel Seekamp
Auf dem Wilseder Berg
In Wilsede
Ausblick auf den Totengrund
Im Totengrund
Im Totengrund
Am Rande des Steingrunds
Hinter Behringen
Blick auf die Skihalle Bispingen

Wanderkarten

  • Kompass Karte 718: Lüneburger Heide (1:50000)

    Karte erhältlich bei amazon.de

  • Publicpress 082: Rad- und Wanderkarte Naturschutzgebiet Lüneburger Heide (1:50 000)

    Karte erhältlich bei amazon.de

Markierung

  • Andreaskreuz

Unterkünfte

Name der Unterkunft Ort Preisgruppe*
5-15 € 16-30 € 31-45 € >45 €
Hof Hartig Undeloh Kreuz-Icon
Camping Brunautal Bispingen-Behringen Kreuz-Icon Kreuz-Icon
Pension Haus Monika Bispingen Kreuz-Icon
DJH Jugendherberge Bispingen Bispingen Kreuz-Icon

Weitere Unterkünfte in Undeloh, Behringen und Bispingen anzeigen (booking.com)

Bitte beachtet, dass die Liste der Unterkünfte nicht zwangsläufig vollständig ist. Gerade in Orten mit einer großen Auswahl an Unterkünften beschränken wir uns auf nette, günstige oder für Wanderer besonders geeignete Übernachtungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns sehr über Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten. Bitte nutzt doch dazu einfach die Kommentarfunktion oder schreibt uns eine eMail.

*Die Angabe der Preisgruppe dient lediglich der groben Orientierung. Tatsächliche Preise können abweichen. Basis ist die Preisangabe für eine Person in der günstigsten Kategorie (Bei Campingplätzen mit kleinem Zelt).

Sehenswürdigkeiten

Wilseder Berg / Naturschutzgebiet Lüneburger Heide

Der Wilseder Berg ist mit 169,2m Höhe die höchste Erhebung der Lüneburger Heide. Die ihn umgebende offene Heidelandschaft ist vor allem zur Heideblüte (August/September) ein beliebtes Ausflugsziel.

Zum Wikipedia-Artikel "Lüneburger Heide" 

Wilsede

Der mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide gelegene, für den allgemeinen Kraftverkehr gesperrte Ort Wilsede besteht überwiegend aus sehenswerten, alten Bauernhäusern. Ein Heidemuseum, sowie verschiedene gastronomische Einrichtungen laden zum Verweilen ein.

Zum Wikipedia-Artikel von Wilsede

Hügelgräbergruppe Behringen

Ein kurzer Rundweg mit einigen Infotafeln führt durch eine Anlage mit 27 Grabhügeln.  In der Lüneburger Heide sind um die 1.000 Grabhügel bekannt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zugriffe: 4373

GPS-Download

Download: Alle Tracks in Deutschland

Info: Wie kann ich die GPX-Dateien nutzen?

Wir sind bemüht, Dir korrekte und genaue GPS-Daten anzubieten. Dennoch können wir Abweichungen vom korrekten Wegverlauf leider nicht ausschließen. Solltest Du einen Fehler im GPS-Track entdecken, teile uns das doch bitte mit.

Die GPS-Tracks von dieser Seite dürfen nur für den privaten Gebrauch verwendet werden. Es ist nicht gestattet, sie zu verkaufen oder auf anderen Webseiten zu verwenden, hochzuladen oder verfügbar zu machen.


Alle auf dieser Seite angebotenen Services sind kostenlos. Wir würden uns dennoch sehr über eine kleine Spende als Dankeschön für unsere Arbeit freuen! Dies ist z.B. über den Micropaymentdienst Flattr oder Paypal möglich. Vielen Dank!

Unterstützung bei der Wegpflege

Diese Etappe des E1 wird vom Wanderverband Norddeutschland betreut und gepflegt. Es werden immer Menschen gesucht, die Lust haben, den Verband bei der Wegemarkierung ehrenamtlich zu unterstützen. Bei Interesse und Fragen wendet euch bitte an den  Wanderverband Norddeutschland.