Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst Du Dich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos.

Höhenprofil

Distanz
7km
Gehzeit
4h15
Aufstieg
797m
Abstieg
295m

 

Achtung: Der folgende Text ist eine freie Übersetzung einer Etappenbeschreibung der Associazione GET Vallo di Diano.

Der Ausgangspunkt dieses Weges ist das kleine, aber interessante Dorf Petina (650m ü.NN), bekannt für die Kultivierung von Walderdbeeren und Maronen.

Man nimmt die asphaltierte Straße in Richtung Sicignano degli Alburni und durchquert den höher gelegenen Teil von Petina. Nachdem man das Dorf hinter sich gelassen hat, erreicht man auf der Höhe ein Wasserbecken, von wo aus das Bergsträßchen, kürzlich asphaltiert, steil ansteigt und einen Maronenwald durchquert.

Bei einer Abzweigung verlassen wir das Sträßchen, wenden uns nach links und folgen der Markierung entlang eines nicht asphaltierten Weges, der zum Wald steil aufsteigt.

Am Ende des Weges folgt man einem Maultierpfad (ein alter Verbindungsweg, der von Viehtreibern, Waldarbeitern und Hirten benutzt wurde), der ansteigend die Monti Alburni durchquert, die vollständig von Maronen- und Buchenwäldern bedeckt sind. Zahlreiche Serpentinen erleichtern den Aufstieg.

Auf der Passhöhe zweigt ein Weg ab, der den M. Alburno mit dem Figliolo verbindet. Wir wenden uns nach links, Richtung Südost zum Aussichtspunkt auf die Felsen des Filgiolo und der Ripa longa, an deren Fuß sich die paläontlogische Zone befindet, in der man 100 Millionen Jahre alte Meeresfossilien entdeckt hat.

Wir gehen weiter auf dem markierten Weg in Richtung Südost, bis wir nach einigen Minuten an ein weißes Sträßchen kommen.

Wir folgen dieser Straße bergab bis zur ersten Abzweigung. Dort biegen wir nach rechts ab und folgen einem Weg, der nach einigen Minuten bei einer Ruine an einem Platz namens La Pila endet, der früher als Unterschlupf für Tiere benutzt wurde.

Wir wandern weiter nach Südosten auf einem Pfad,der zunächst einen Wald durchquert und dann freies Gelände bis zu einer kleinen Quelle am Fuße des Abhangs.

Weiter geht es durch Wiesengelände, das langsam nach Süden hin ansteigt bis nach Casone/Aresta, das auf einem grünen Hochplateau liegt und vor einigen Jahren in ein astronomische Observatorium umgewandelt wurde.

Derzeit sind noch keine Fotos zu dieser Etappe vorhanden, Du kannst aber Fotos hinzufügen.

Wanderkarten

Derzeit noch keine Karten zugewiesen

Markierung

  • Wanderweg Italien

Unterkünfte

Name der Unterkunft Ort Preisgruppe*
5-15 € 16-30 € 31-45 € >45 €
Ristorante Albergo Marino Petina (SA) Kreuz-Icon

Weitere Unterkünfte in Petina (booking.com)

Bitte beachtet, dass die Liste der Unterkünfte nicht zwangsläufig vollständig ist. Gerade in Orten mit einer großen Auswahl an Unterkünften beschränken wir uns auf nette, günstige oder für Wanderer besonders geeignete Übernachtungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns sehr über Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten. Bitte nutzt doch dazu einfach die Kommentarfunktion oder schreibt uns eine eMail.

*Die Angabe der Preisgruppe dient lediglich der groben Orientierung. Tatsächliche Preise können abweichen. Basis ist die Preisangabe für eine Person in der günstigsten Kategorie (Bei Campingplätzen mit kleinem Zelt).

Quellen

GPX-Track: © Associazione GET Vallo di Diano

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zugriffe: 454

GPS-Download

Download: Alle Tracks in Italien

Info: Wie kann ich die GPX-Dateien nutzen?

Wir sind bemüht, Dir korrekte und genaue GPS-Daten anzubieten. Dennoch können wir Abweichungen vom korrekten Wegverlauf leider nicht ausschließen. Solltest Du einen Fehler im GPS-Track entdecken, teile uns das doch bitte mit.

Die GPS-Tracks von dieser Seite dürfen nur für den privaten Gebrauch verwendet werden. Es ist nicht gestattet, sie zu verkaufen oder auf anderen Webseiten zu verwenden, hochzuladen oder verfügbar zu machen.


Alle auf dieser Seite angebotenen Services sind kostenlos. Wir würden uns dennoch sehr über eine kleine Spende als Dankeschön für unsere Arbeit freuen! Dies ist z.B. über den Micropaymentdienst Flattr oder Paypal möglich. Vielen Dank!