Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst Du Dich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos.

Height profile

Distance
7km
Walking time
4h15
Total climb
797m
Total descent
295m

Stage description

Please note: Until now no stage description is available in english language. For this reason, the german description is displayed:

Achtung: Der folgende Text ist eine freie Übersetzung einer Etappenbeschreibung der Associazione GET Vallo di Diano. 


 Der Ausgangspunkt dieses Weges ist das kleine, aber interessante Dorf Petina (650m ü.NN), bekannt für die Kultivierung von Walderdbeeren und Maronen. 

Man nimmt die asphaltierte Straße in Richtung Sicignano degli Alburni und durchquert den höher gelegenen Teil von Petina. Nachdem man das Dorf hinter sich gelassen hat, erreicht man auf der Höhe ein Wasserbecken, von wo aus das Bergsträßchen, kürzlich asphaltiert, steil ansteigt und einen Maronenwald durchquert.

Bei einer Abzweigung verlassen wir das Sträßchen, wenden uns nach links und folgen der Markierung entlang eines nicht asphaltierten Weges, der zum Wald steil aufsteigt.

Am Ende des Weges folgt man einem Maultierpfad (ein alter Verbindungsweg, der von Viehtreibern, Waldarbeitern und Hirten benutzt wurde), der ansteigend die Monti Alburni durchquert, die vollständig von Maronen- und Buchenwäldern bedeckt sind. Zahlreiche Serpentinen erleichtern den Aufstieg.

Auf der Passhöhe zweigt ein Weg ab, der den M. Alburno mit dem Figliolo verbindet. Wir wenden uns nach links, Richtung Südost zum Aussichtspunkt auf die Felsen des Filgiolo und der Ripa longa, an deren Fuß sich die paläontlogische Zone befindet, in der man 100 Millionen Jahre alte Meeresfossilien entdeckt hat.

Wir gehen weiter auf dem markierten Weg in Richtung Südost, bis wir nach einigen Minuten an ein weißes Sträßchen kommen.

Wir folgen dieser Straße bergab bis zur ersten Abzweigung. Dort biegen wir nach rechts ab und folgen einem Weg, der nach einigen Minuten bei einer Ruine an einem Platz namens La Pila endet, der früher als Unterschlupf für Tiere benutzt wurde.

Wir wandern weiter nach Südosten auf einem Pfad,der zunächst einen Wald durchquert und dann freies Gelände bis zu einer kleinen Quelle am Fuße des Abhangs.

Weiter geht es durch Wiesengelände, das langsam nach Süden hin ansteigt bis nach Casone/Aresta, das auf einem grünen Hochplateau liegt und vor einigen Jahren in ein astronomische Observatorium umgewandelt wurde.

Currently there are no photos of this stage available. But you can add some photos.

Maps

No maps added yet

Marking

  • Wanderweg Italien

Accomodation

Name of accomodation Place Price group*
5-15 € 16-30 € 31-45 € >45 €
Ristorante Albergo Marino Petina (SA) Kreuz-Icon
NB: This list ist not necessarily complete. Especially in areas where there is a large selection of accommodation, we have focussed on simple and affordable accommodation, suitable for hikers.
If you want to recommend any accomodation, please post a comment on this page, send us an email or leave a post in our forum.

*Real prices can differ. Prices are based on a single person in the lowest available category (a small tent on a camping site).

Sources

GPX-Track: © Associazione GET Vallo di Diano

We cannot be held responsible for the information supplied.

Hits: 157

GPS-Download

Download: All tracks in Italy

Info: How can I use GPX files? (german language)

We do our best to provide you correct and precise GPS data. But unfortunately we can not guarantee, that the data we provide is correct. Please let us know, if you discover any errors in our data.

The GPS-Tracks and information provided on this website are for private use only. It is not allowed to sell them or to provide or upload them to other websites without permission.


All services we provide are free. Nevertheless we would appreciate a small donation to honor our work. You can use the micropayment service Flattr or Paypal to do so. Thank you!

E1 stages by country

NB: This website has been originally written in German. The English translation is still being done and will be added and improved step-by-step.

Please help us to improve the quality of the translations by adding corrections and suggestion in our Forum.