Stage

09.20 Petina - Casone Aresta


7km
Distance

-
Walking time

797m
Total climb

295m
Total descent
display on large map

Stage description

N.B.: We don't have an English description of the stage just yet. We'll give you the German version for now until the English version is ready.

Achtung: Der folgende Text ist eine freie Übersetzung einer Etappenbeschreibung der Associazione GET Vallo di Diano.

Der Ausgangspunkt dieses Weges ist das kleine, aber interessante Dorf Petina (650m ü.NN), bekannt für die Kultivierung von Walderdbeeren und Maronen.

Man nimmt die asphaltierte Straße in Richtung Sicignano degli Alburni und durchquert den höher gelegenen Teil von Petina. Nachdem man das Dorf hinter sich gelassen hat, erreicht man auf der Höhe ein Wasserbecken, von wo aus das Bergsträßchen, kürzlich asphaltiert, steil ansteigt und einen Maronenwald durchquert.

Bei einer Abzweigung verlassen wir das Sträßchen, wenden uns nach links und folgen der Markierung entlang eines nicht asphaltierten Weges, der zum Wald steil aufsteigt.

Am Ende des Weges folgt man einem Maultierpfad (ein alter Verbindungsweg, der von Viehtreibern, Waldarbeitern und Hirten benutzt wurde), der ansteigend die Monti Alburni durchquert, die vollständig von Maronen- und Buchenwäldern bedeckt sind. Zahlreiche Serpentinen erleichtern den Aufstieg.

Auf der Passhöhe zweigt ein Weg ab, der den M. Alburno mit dem Figliolo verbindet. Wir wenden uns nach links, Richtung Südost zum Aussichtspunkt auf die Felsen des Filgiolo und der Ripa longa, an deren Fuß sich die paläontlogische Zone befindet, in der man 100 Millionen Jahre alte Meeresfossilien entdeckt hat.

Wir gehen weiter auf dem markierten Weg in Richtung Südost, bis wir nach einigen Minuten an ein weißes Sträßchen kommen.

Wir folgen dieser Straße bergab bis zur ersten Abzweigung. Dort biegen wir nach rechts ab und folgen einem Weg, der nach einigen Minuten bei einer Ruine an einem Platz namens La Pila endet, der früher als Unterschlupf für Tiere benutzt wurde.

Wir wandern weiter nach Südosten auf einem Pfad,der zunächst einen Wald durchquert und dann freies Gelände bis zu einer kleinen Quelle am Fuße des Abhangs.

Weiter geht es durch Wiesengelände, das langsam nach Süden hin ansteigt bis nach Casone/Aresta, das auf einem grünen Hochplateau liegt und vor einigen Jahren in ein astronomische Observatorium umgewandelt wurde.

Hiking maps

No maps added yet

Marking

  • Wanderweg (Italien) Wanderweg (Italien)

Accommodation

Price group
5-15 € 16-30 € 31-45 € >45 €
Ristorante Albergo Marino
Petina (SA)
Price group: >45 €
Kreuz-Icon
Show more accommodation in Petina (booking.com / Ad)

Sources and copyright

GPX-Track: © Associazione GET Vallo di Diano

Legally we have to tell you that we cannot be held responsible for the information supplied.

Hits: 6555

GPX-Downloads

You can use the GPX track for navigation and tour planning on your digital device (GPS, smartphone, online tour planner).

Etappe Stage 09.20 Petina - Casone Aresta Download (.gpx)
All tracks in Italy Download (.zip)

The download and many of the services offered on this page are free of charge. However, I would greatly appreciate a small donation as a token of appreciation for my work! This can be done through Paypal or a supporting membership. Thank you very much!

You are not authorised to post comments.