THEMA: Streckenverlauf des E1 in der Schweiz

Streckenverlauf des E1 in der Schweiz

Hallo zusammen,

als ich im Sommer dieses Jahres auf dem E1 in der Nordostschweiz unterwegs war, habe ich mich zuerst an den im Wanderführer von Artur Krause beschriebenen Verlauf über Wil gehalten und bin dann spontan nochmal zum Schwabenweg, bzw. dem Jakobsweg abgebogen. Dieser erschien mir zum einen landschaftlich reizvoller und zum anderen ist dafür im Internet ein Verzeichnis mit günstigen Unterkünften verfügbar (jakobsweg.ch).

Ich dachte, ich hätte dadurch den "offiziellen" E1 verlassen. Bei meiner Recherche für diese Website habe ich jedoch auch verschiedene Quellen gefunden (Wikipedia und Traildino), die den E1-Verlauf als identisch mit dem Schwabenweg beschreiben.

Anfragen diesbezüglich bei den "Schweizer Wanderwegen" und dem europäischen Wanderverband blieben leider unbeantwortet. Weiß da von euch jemand genaueres? Wurde der Wegverlauf evtl. in den letzten Jahren geändert?

Sven

UPDATE: Ich habe inzwischen eine Antwort von den Schweizer Wanderwegen erhalten. Der Wegverlauf über Wil und Wattwil ist nicht mehr aktuell. Auch im weiteren Verlauf gab es kleinere Änderungen am Streckenverlauf. Der E1 in der Schweiz ist damit zwischen Konstanz und Brunnen identisch mit der Route 4 (Via Jacobi), zwischen Brunnen und Seedorf mit der Route 99 (Weg der Schweiz) und ab dort mit der Route 2 (Trans Swiss Trail)

Schwierigkeit des E1 in der Schweiz

Hallo Ihr lieben E1-Wanderer,

meine Frau und ich wandern in jeweils ca. 1-2 wöchigen Etappen von Flensburg nach Italien.
Wer kann mir etwas über die Anforderungen der E1 Alpenüberquerung in den Punkten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sagen? Ich selber habe schon die E5-Querung mitgemacht und weiß, dass eine solche, vergleichbare Strecke für meine Frau zu schwierig waere.
Danke für jeden Hinweis zu den Anforderungen, den besonderen Schwierigkeiten und ggfls. Alternativen.

Ich wünsche allen einen guten Weg (auf dem E1 oder wo auch immer). Viele Gruesse, Ponti